Aktuelles

Ausstellungen und Veranstaltungen

Herbstakademie "Freies Malen"

Die Nieskyer Künstlerin Marion Kristina Vetter lädt Anfänger wie Geübte herzlich zur Herbstakademie „Freies Malen“ in den Garten des Konrad-Wachsmann-Hauses Niesky, Goethestraße 2, ein.

Kinder ab 6 können am 23. und 24.10. in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr an dem Workshop teilnehmen. Die Teilnehmergebühr pro Tag beträgt 5,00 Euro und enthält sämtliche Materialkosten.

Die Workshops für Erwachsene finden am 25. und 27.10., in der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr statt. Hier beträgt die Teilnehmergebühr pro Tag 8,00 Euro.

Das Malen im Freien hält viele spannende und phantasievolle Motive bereit, lassen Sie sich von der Natur, der umliegenden Architektur oder einzigartigen Lichtverhältnissen inspirieren. Im Workshop erhalten Sie viele Tipps und Anregungen zum „Freien Malen“.

PlakatHerbstakademie2019

Verleihung Studienpreis Konrad Wachsmann

Am 20.September 2019, um 17:00 Uhr findet

bereits zum 6. Mal die Verleihung des Studienpreis Konrad Wachsmann statt.

Insgesamt 57 studentische Abschlussarbeiten der Hochschulen aus

Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

wurden eingereicht. Eine fachkundige Jury wählte die Preisträger aus.

Die eingereichten Arbeiten werden bis zum

19.November 2019 im Konrad-Wachsmann-Haus Niesky präsentiert.                                                                                                              

wachsmannhausdazert bs.de 20190911 153304 001

Sonderausstellung

Einladung DieKunstdesFgens

Ausstellungseröffnung „Die Kunst des Fügens. Entwurf einer universellen Verbindung“ am  26.04.2019, um 18.00 Uhr im Konrad-Wachsmann-Haus Niesky  

Im Rahmen des Bauhaus Lab 2018, einem interdisziplinärem Forschungsprogramm des Bauhauses Dessau, haben acht junge Gestalter, Kuratoren und Wissenschaftler Konrad Wachsmanns Universalknoten als Grundlage eines industrialisierten Bausystems erforscht. Dabei untersuchten sie den historischen Kontext und die transatlantischen Diskurse der Nachkriegsmoderne, die der metallische Knoten verknüpft. Durch Archivrecherchen und Exkursionen nach Berlin, Niesky, Ulm, Boston und Chicago begaben sich die Teilnehmer an den Wirkungsstätten Wachsmanns auf unmittelbare Spurensuche. Ihre Erkenntnisse wurden in einer Ausstellung zusammengefasst, die 2018 im Bauhaus Dessau präsentiert wurde.  

Im Jubiläumsjahr „Bauhaus 100“ wandert die Sonderausstellung nach Niesky, in die erste Wirkungsstätte Konrad Wachsmanns, die ihn nachhaltig prägte.   Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, dem 26.04.2019, um 18.00 Uhr im Konrad-Wachsmann-Haus Niesky laden wir alle Kunstfreunde herzlich ein.


Studienpreis Konrad Wachsmann 2018

Preisverleihung am 21.9.2018, um 16.00 Uhr im Konrad-Wachsmann-Haus Niesky

Der “Studienpreis Konrad Wachsmann 2018“ wird in diesem Jahr bereits zum fünften Mal ausgelobt. Die vier Landesverbände des BDA Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg treten als gemeinsamer Auslober des Studienpreises auf. Der Bund Deutscher Architekten ist der älteste und renommierteste Verband freiberuflich tätiger Architekten in Deutschland. Seine Mitglieder treten dafür ein, die Qualität des Planens und Bauens in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, der Geschichte und der Umwelt zu fördern, die Rahmenbedingungen für die Berufsausübung des Berufsstandes zu verbessern und das öffentliche Bewusstsein für gute Architektur und Stadtplanung zu stärken.

Bis zum 2.10.2018 werden die eingereichten Arbeiten im Konrad-Wachsmann-Haus gezeigt.

180902PREISVERLEIH.pdf


Präsentation der Audio Guides und FM- Anlage

Das Konrad-Wachsmann-Haus, ein Lieblingsplatz für alle!  

Unsere Museumsbesucher können künftig die Ausstellung „Holzbauten der Moderne“ sowie die Holzhaussiedlung Neuödernitz mittels einer Audio-Führung erkunden.

Dank des Förderprogrammes „Barrierefreies Bauen 2017 – Lieblingsplätze für alle“ verfügt das Konrad-Wachsmann-Haus nun über Audio-Guides, auf denen man zwischen verschiedenen Führungen wählen kann. Auf diesen Geräten ist eine Führung in deutscher Sprache, in Leichter Sprache sowie für sehgeschädigte und blinde Menschen aufgesprochen. Die Guides können auch mit Induktionsschleifen genutzt werden, so dass auch hörgeschädigte Personen die Führung verwenden können. Zusätzlich verfügt das Konrad-Wachsmann-Haus über eine mobile FM-Anlage. Diese Tonübertragungsanlage erleichtert die Kommunikation mit hörgeschädigten Menschen und kann bei Vorträgen und Veranstaltungen eingesetzt werden.

Die Präsentation dieser Geräte findet am Donnerstag, dem 08. März 2018 um 10:00 Uhr, im Konrad-Wachsmann-Haus Niesky statt. Dazu laden wir Sie recht herzlich ein. Im Anschluss an die Präsentation besteht die Möglichkeit, die Audio-Guides sowie die FM-Anlage zu testen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Zwischenablage01


„Holzbauten der Moderne – Die Entwicklung des industriellen Holzhausbaus“

Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Konrad-Wachsmann-Haus Niesky

ISBN 978-3-95498-165-6

Anlässlich der sachsenweiten Eröffnungsveranstaltung des 38. Internationalen Museumstages am 17. Mai 2015 im Konrad-Wachsmann-Haus Niesky gab es eine Buchpremiere. Der Katalog zur Dauerausstellung „Holzbauten der Moderne – Die Entwicklung des industriellen Holzhausbaus“ wurde erstmals öffentlich präsentiert und fand bereits am ersten Tag viele interessierte Käufer.

Im Katalog „Holzbauten der Moderne“ kann die Entwicklung des industrialisierten Holzhausbaus zu Beginn des 20. Jahrhunderts nachverfolgt werden. Auf 232 Seiten und 326 Abbildungen sind alle historischen Objekte, Dokumente, Fotografien und Texte unserer Ausstellung zusammengefasst. Zudem befasst sich ein ergänzender Essayteil mit den Ergebnissen der Farbuntersuchungen im Konrad-Wachsmann-Haus, mit dem Ingenieurholzbau der Firma Christoph & Unmack und mit aktuellen Tendenzen im Holzbau.

Die Produktion und die hervorragendes Grafik und Gestaltung des Katalogs verdanken wir dem Sandstein Verlag aus Dresden. Der Ausstellungskatalog wurde ermöglicht durch die Ostdeutsche Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Stiftung der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, die bereits die neue Dauerausstellung im historischen Herrenzimmer des Konrad-Wachsmann-Hauses unterstützt hatten.

Das Buch ist direkt im Museumsshop sowie in unserem Online-Versand erhältlich. Für ausländische Gäste hält das Konrad-Wachsmann-Haus Begleithefte mit den Texten der Ausstellung in englischer, tschechischer und polnischer Sprache bereit.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

12   Claudia Klinkenbusch: Das Konrad-Wachsmann-Haus in Niesky - Ein Holzbau im Spannungsfeld von Tradition und Moderne
20   Eric Stenzel: Klassische Moderne – Die Wiederentdeckung der Farbigkeit im Konrad-Wachsmann-Haus
28   Claudia Wieltsch: Belebte Denkmale – Zu Umgang und Vermittlung der ehemaligen Werkssiedlung Niesky
36   Wolfgang Rug: Der Holzhallenbau – System Christoph und Unmack AG/Niesky
52   Marko Sauer: Individualität aus dem Baukasten – Ein hybrides System für große Bauwerke in Holz
61   Willkommen im Konrad-Wachsmann-Haus
70   Ein Haus für den Direktor
77   Chronologie der Mieter und Eigentümer
83   Christoph & Unmack – Europas größter Holzbauproduzent
89   Chronologie des Holzbaus bei Christoph & Unmack
96   Die Doecker-Baracke in Krieg und Frieden
102 Die Baracken aus Niesky und die nationalsozialistischen Lager
106 Die Ära der Wohnhäuser aus Holz
112 Und nun wählen Sie bitte!
122 Die Konkurrenz
128 Musterhaussiedlungen in Niesky
139 Konrad Wachsmann – Der Pionier des industriellen Bauens
142 Biografie Konrad Wachsmanns
146 Architekt und Forscher
154 Ein Holzhaus für jedermann
161 Moderner Holzbau
166 Die drei Holzbauweisen
184 Qualitätssicherung durch Holzbauvorschriften
188 Wettbewerbe und Ausstellungen
196 Holzbauten der Weimarer Republik
216 Holzbau aktuell
222 Baustoff der Zukunft





logo

Stadtwerke Niesky

Hausmannstraße 10
02906 Niesky
Tel:        03588 2532-0
E-Mail:  info@stadtwerke-niesky.de
www.sweny.de

logo nusserneu
Wilhelm Nusser GmbH Systembau

Max-Eyth-Str. 31
71364 Winnenden
Deutschland
Telefon  +49 (0) 7195 6930
Fax        +49 (0) 7195 693100
www.nusser.de

 Werk:    Bautzener Straße 20 
02906 Hohendubrau-Dauban 
Telefon   +49 (0) 35932 3850
Fax        +49 (0) 35932 38529

Logo blockhaus barth

Blockhausplanung + Handelsvertretung
Dr. Ing. Rainer Barth
Nöthnitzer Str. 29
01187 Dresden
Fon+Fax: 0351 47194 30
blockhaus.barth@t-online.de
www.blockhaus-barth.de
  

to top