Unsere aktuelle Sonderausstellung

„Damit die friedliche Revolution um Niesky keinen Bogen macht...“
Niesky auf dem Weg zur Deutschen Einheit

vom 01.12.2019 bis 09.02.2020
(Weihnachtspause: 24.12.19 – 06.01.20)

In den Morgenstunden des 7. Oktobers 1989 leuchteten in großer, weißer Schrift Losungen wie „Dialog jetzt“ und „Neues Forum zulassen“ auf einigen Nieskyer Straßen. Zwei Wochen später gründete eine kleine Gruppe Nieskyer in einer Privatwohnung auf der Bautzener Straße, genau gegenüber der damaligen SED-Kreisleitung, eine Ortsgruppe des NEUEN FORUMS. Wie überall im Land fanden in den folgenden Monaten friedliche Demonstrationen statt. Während einer der Montagsdemonstrationen auf dem Zinzendorfplatz rief ein Sprecher des NEUEN FORUMS die Teilnehmer auf, sich dafür einzusetzen „das die friedliche Revolution um Niesky keinen Bogen macht“.  

Die Sonderausstellung gibt einen Rückblick auf die ereignisreichen Jahre 1989 und 1990. Die ersten freien Wahlen, Währungsunion und Tag der Deutschen Einheit – die Ereignisse überschlugen sich in diesem bewegten Jahr. Unzählige lokalpolitische Aufgaben galt es in diesen Wochen und Monaten zu bewältigen: Auflösung der Staatssicherheit, Lösungen für die Abwasser- und Müllproblematik, Wohnungsnot und Versorgungsengpässe, die Schaffung eines Alten- und Pflegeheimes, die Rettung der Ortschaft Klitten vor dem Kohleabbau, die Reformierung des Bildungssystems. Vergleichen Sie Niesky einst und jetzt und folgen Sie „Niesky auf dem Weg zur Deutschen Einheit“.

1989 Demonstration Niesky FotoW.Ziegler Web SZ900127GerhardtSteffen DemoNY900125 Web


to top