Broschre Tchter Shne kk

Die Broschüre zur Ausstellung „Töchter und Söhne von Niesky – Lebenswege aus 275 Jahren“ ist ab sofort für 14,95 € im Johann-Raschke-Haus erhältlich.
Die Broschüre enthält 35 ausgewählte Biografien von Menschen, die Niesky in ihrer Zeit geprägt haben. Darunter sind berühmte Persönlichkeiten, die hier geboren oder zur Schule gegangen sind, aber auch "ganz normale" Leute, die in Niesky gelebt und gearbeitet und so die Ortsgeschichte mitgestaltet haben.

Austellung "Zwei vergessene Planer im Umfeld der Weißenhofsiedlung- Die Geschwister Hans und Hilde Zimmermann"

Webseite

Zwei Stuttgarter Planer in Niesky                            

Vom 23. März bis zum 02. September 2018 zeigt das Konrad-Wachsmann-Haus Niesky die Ausstellung „Zwei vergessene Planer im Umfeld der Weißenhofsiedlung. Die Geschwister Hans und Hilde Zimmermann“.  

Gemeinsam mit der Nieskyer Firma Christoph & Unmack verwirklichte der Stuttgarter Architekt Hans Zimmermann bemerkenswerte Holzbauten, die einen hervorragenden Überblick über die technische und architektonische Entwicklung dieser Zeit geben und die breite Angebotspalette der bekannten Holzbaufirma verdeutlichen.  

Die Ausstellung wurde erstmals im Herbst 2016 im Museum der Weißenhofsiedlung in Stuttgart gezeigt und entstand in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Zimmermann. Neben den informativen Texttafeln gewähren originale Pläne, Dokumente und Fotos einen guten Einblick in das Leben und Wirken der Geschwister Zimmermann.


„Nieskyer Stadtspaziergang“

Stadtspaziergang1
Die Mitstreiter des Arbeitskreises „Geschichte Niesky“ hatten sich für 2017 ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk für ihre Heimatstadt ausgedacht. Auf insgesamt 11 „Stadtspaziergängen“ führten sie zu den unterschiedlichsten Themen durch das Stadtgebiet. Fast 750 Nieskyer und ihre Gäste folgten diesem Angebot und erfuhren interessante Episoden und lustige Anekdoten aus der Stadtgeschichte. Natürlich ist noch lange nicht alles erzählt. Deshalb gibt es am Samstag, den 12. Mai eine Fortsetzung der Tour durch Neuödernitz mit Hubert Teuchner. Treffpunkt ist der Parkplatz vor dem Holzpavillon an der Konrad-Wachsmann-Straße/Blockhausstraße. Achtung, wir starten in diesem Jahr erst um 14 Uhr! Auf seiner Tour berichtet er u. a. über den Bau der AWG-Siedlung, das Naturheilbad, den Militärverein Neuödernitz, die Herausgabe der Häuserblockzeitung „Roter Hammer“. Er zeigt den ehemaligen Verlauf des Schlangenwegs über die Felder nach Ödernitz sowie den Nieskyer Flugplatz. Sie dürfen also gespannt sein.


to top