Aktuelles

Ausstellungen und Veranstaltungen

Die Sonderausstellung „Töchter und Söhne von Niesky – Lebenswege vom 20. Jahrhundert bis zur Gegenwart“ war im letzten Jahr ein Besuchermagnet im Johann-Raschke-Haus. Nun gibt es die Ausstellung auch als Buch. Darin werden Menschen des 20. Jahrhunderts vorgestellt, die vielen Nieskyern noch persönlich bekannt und in Erinnerung sind. Ob Historiker, Pfarrer, Fleischer, Lehrer, Betriebsdirektor, Diakonisse, Campingplatzleiter, Schlosser oder Arzt - anhand von 39 individuellen Lebensläufen werden Menschen vorgestellt, die in Niesky gelebt oder gearbeitet haben. Alle Biografien sind durch das gesellschaftliche und politische Geschehen geprägt und stehen exemplarisch für ihre Zeit. Als interessante Mosaiksteinchen fügen sie sich zusammen und vermitteln lebendig die Geschichte der Stadt.

Die Broschüre ist für 14,95 € im Museum erhältlich. Auch vom 2017 erschienenen ersten Teil „Töchter und Söhne von Niesky – Lebenswege aus 275 Jahren” gibt es noch einige Restexemplare.

Als 1779 in Görlitz ein städtischer Zeichenlehrer gesucht wird, bekommt der 45-jährige Johann Gottfried Schultz diese Stelle nicht – obwohl er sich viele Jahre als Verwalter der Milden Stiftungen und Architekt für die Neubauten der Heilig-Geist-Kirche und des St. Jakobshospitals bewährt hatte. Enttäuscht verlässt er die Stadt, zieht nach Niesky und darf endlich bei der Brüdergemeine Zeichenunterricht für Knaben erteilen. Aber als Mitglied der Gemeine werden ihm schon bald andere Aufgaben zugeteilt. In seiner Freizeit fertigt er weiterhin Blätter mit Ansichten von Herrnhut, Bärwalde oder auch immer wieder von Niesky. Auch seinen Lebensabend verbringt er in dieser kleinen Stadt. Er vermacht hunderte Zeichnungen von Kirchen und Grabmalen, Burgen und Städtchen der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften. Im Graphischen Kabinett der Görlitzer Sammlungen werden sie noch heute bewahrt. Sie sind ein unendlich wertvoller Schatz, denn sie bergen die ältesten Bilder der Oberlausitzer Heimat aus dem Ende des 18. Jahrhunderts.

Firmentafel Schneefernerhaus

Ein ehemaliger Nieskyer entdeckte 2013 eher zufällig auf einem Flohmarkt ...

3-D-Puzzle auf dem Experimentiertisch

Als besonderes Objekt in der Dauerausstellung sowie als 3-D-Puzzle ...

Neue Eigenheime in Standart-Bauweise

Seit 1912 erschienen regelmäßig aktualisierte Musterhauskataloge ...

Errichtung der touristischen Unterrichtungstafel

Am Montag, dem 17.8.2020, wurde die touristische Unterrichtungstafel “Niesky-Holzbauten der Moderne” ...

Aktuelles und News Konrad-Wachsmann-Haus

Das Konrad-Wachsmann-Haus, ein Lieblingsplatz für alle!